Warum gibt es die Rote Liste?

. Die Darstellung in Gefährdungskategorien stellt die komprimierteste Form der naturwissenschaftlichen …

Bedrohte Tierarten · Artenlexikon

Rote Liste (Arzneimittel) – Wikipedia

Übersicht

Naturdetektive für Kinder

Gefährdung

Rote Liste

Die Rote Liste ist im Naturschutz ein Instrument zur Dokumentation der Gefährdung und des Aussterbens von Arten (Artenschutz), Artengesellschaften, Artengemeinschaften und Biotopen bzw. Sie sind wichtige Instrumente des Naturschutzes, da sie als Information für die Öffentlichkeit dienen. Für die Erstellung Roter Listen werten Experten auf wissenschaftlichen Grundlagen alle relevanten und zugänglichen Daten aus. In Deutschland gibt es Rote Listen von Tier-und Pflanzenarten , von Biotoptypen und seit 2000 bundesweit auch von Pflanzengesellschaften.

Rote Liste gefährdeter Arten – Wikipedia

Übersicht

Artensterben – Verlust der Artenvielfalt

Die Rote Liste der Gefährdeten Arten (kurz: Rote Liste) der IUCN ist der weltweit am häufigsten verwendete Index, verschollen und ausgestorbenen Tier- und Pflanzenarten,

Rote Liste

Wozu wird Die Rote Liste benötigt?

Die Rote Liste bedrohter Tier- und Pflanzenarten

Die Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität. um Aussagen zum Gefährdungsgrad bedrohter Arten von Tieren, Biotoptypen oder Landschaften. Lebensraumtypen mit unterschiedlichem Raumbezug. Mehr →. Rote Listen setzen eine ausreichende Datenmenge über einen längeren Zeitraum voraus (Vergleich der aktuellen mit einer auf einen für die

Rote Listen

Rote Listen sind Verzeichnisse der gefährdeten, Pflanzen und Pilzen zu treffen und um Schutzmaßnahmen einleiten zu können. Herausgegeben wird die Rote Liste in regelmäßigen Abständen von der Weltnaturschutzunion IUCN